Gesundheit / MedizinRheinpuls Health Care-Gründer Sven Klee erklärt: Worauf sollten Unternehmen bei der Hygiene am Arbeitsplatz achten?
News und Nachrichten

"Pressemeldung" Rheinpuls Health Care-Gründer Sven Klee erklärt: Worauf sollten Unternehmen bei der Hygiene am Arbeitsplatz achten?

Rheinpuls Health Care-Gründer Sven Klee erklärt: Worauf sollten Unternehmen bei der Hygiene am Arbeitsplatz achten?

Monheim (ots) –

Sven Klee ist der Gründer und Geschäftsführer der Rheinpuls Health Care GmbH und unterstützt Unternehmen, Praxen und Geschäfte dabei, die Gesundheitsrisiken für alle Beteiligten zu minimieren. Im Folgenden gibt er fünf Tipps, worauf Unternehmen bei der Hygiene am Arbeitsplatz jetzt achten sollten.

Die COVID-19 Krise hat die Welt auf den Kopf gestellt. Viele Unternehmen mussten in den letzten Wochen Umstrukturierungen und Anpassungen vornehmen, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu schützen. Neben Homeoffice wurden auch Hygienemaßnahmen am Arbeitsplatz ergriffen. Diese sind vorbeugend und sollen helfen eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden. In diesem Artikel zeigen wir, welche fünf Schritte Unternehmen nun durchführen sollten, um die Hygiene am Arbeitsplatz zu gewährleisten.

1. Vorbeugende Maßnahmen

Doch welche genauen Maßnahmen gibt es? Zu den wichtigsten zählt mitunter das Händewaschen. Das hört sich banal an, doch das regelmäßige und richtige Händewaschen ist die effektivste Vorbeugung gegen das Coronavirus und andere Krankheitserreger. Darum muss in jedem Büro ein Waschbecken mit Seife und Papierhandtüchern bereitgestellt werden. Zusätzlich sollten die Toiletten regelmäßig desinfiziert werden. Damit Viren nicht so leicht übertragen werden, ist es zudem ratsam beim Husten oder Niesen in die Armbeuge zu husten oder ein Taschentuch vor den Mund zu halten und dieses anschließend entsorgt zu werden. Um eine weitere Ausbreitung des Virus zu vermeiden, empfiehlt es sich zusätzlich mindestens einen Meter Abstand von anderen Menschen zu halten. So lässt sich Infektionen effektiv vorbeugen.

2. Häufigkeit der Reinigung

Die Häufigkeit der Reinigung ist ein wichtiger Faktor für die Hygiene am Arbeitsplatz. Je häufiger die Reinigung erfolgt, desto weniger Bakterien und Keime können sich ansiedeln und vermehren. Idealerweise sollten alle Oberflächen, die häufig mit den Händen in Berührung kommen, täglich gereinigt werden. Dazu gehören zum Beispiel Türgriffe, Lichtschalter und Telefone. In Bereichen, in denen es besonders wichtig ist, Keime zu vermeiden, wie beispielsweise in Krankenhäusern oder in der Lebensmittelindustrie, muss die Reinigung sogar noch häufiger erfolgen.

Eine Möglichkeit, diesen Prozess effizienter zu gestalten, bietet Sven Klee mit seiner sich selbst desinfizierenden „You’re Protected“-Folie. Eingearbeitete Silberionien sorgen dafür, dass sich die antivirale und antibakterielle Folie nach jeder Berührung selbst desinfiziert. Zudem gewährleistet die Folie einen Schutz von 99,9 Prozent vor Schmierinfektionen.

3. Arbeitnehmer für das Thema Hygiene sensibilisieren

Viele Unternehmen setzen auf Aufklärungskampagnen, um ihre Mitarbeiter zu sensibilisieren. Dabei ist es wichtig, dass die Kampagnen nicht nur an die Angestellten, sondern auch an die Führungskräfte gerichtet sind. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Hygieneregeln im Unternehmen eingehalten werden. Professionelle Aufklärungskampagnen zur Hygiene am Arbeitsplatz sensibilisieren die Mitarbeiter auf kreative Weise und vermitteln ihnen die Wichtigkeit der Hygiene auf eine Art, die sie verstehen. Dabei ist es wichtig, die Kampagne regelmäßig zu prüfen und anzupassen, damit sie den aktuellen Bedürfnissen entspricht.

4. Regelmäßige Wartung der Anlagen

Die Wartung der Anlagen, wie etwa einer Klimaanlage oder Lüftungsanlage, aber auch von Heizungen ist ein wesentlicher Aspekt der Hygiene am Arbeitsplatz. Durch eine regelmäßige und sorgfältige Wartung wird sichergestellt, dass die Anlagen in einem hygienisch einwandfreien Zustand bleiben. Eine unterlassene oder schlecht durchgeführte Wartung kann zu Schäden an den Anlagen führen, die wiederum die Hygiene am Arbeitsplatz beeinträchtigen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Wartung der Anlagen regelmäßig und sorgfältig durchgeführt wird.

Auch hier bieten die Experten von Rheinpuls Health Care eine effiziente Lösung: die „Photokatalyse“-Technologie Pure Air. Dabei handelt es sich um eine spezielle Schutzbeschichtung, in Form eines farb- und geruchslosen Lacks, der auf Fenstern angebracht die Luft reinigt. Pure Air basiert auf einer permanent selbstständig wirkenden Beschichtung, die unter anderem Feinstaub, Viren, Bakterien, Schimmel und dergleichen wirksam aus der Luft filtert. Der Vorteil: es werden weder Strom noch Wartung benötigt, da das Produkt mit Photokatalyse, also allein durch Sonnenlicht oder das Licht aus einer normalen Lampe funktioniert. Unternehmen sparen sich damit auch hier erhebliche Kosten. Die Beschichtung reinigt 24 Stunden pro Tag und gewährleistet so bestmögliche Sauberkeit – ohne Wartung.

5. Hygienestandards einhalten

In einem Unternehmen ist es wichtig, dass Hygienestandards eingehalten werden. Dies gilt sowohl für die Angestellten als auch für die Kunden. Um dies sicherzustellen, müssen Unternehmen einige Maßnahmen ergreifen. Zunächst sollten den Angestellten regelmäßige Schulungen zum Thema Hygiene angeboten werden. Darüber hinaus bieten sich auch regelmäßige Kontrollen an, um das Einhalten der Hygieneregeln sicherzustellen. Ergreifen Unternehmen diese Maßnahmen, kann das Krankheits- und Ansteckungsrisiko deutlich gemindert werden.

Über Rheinpuls Health Care

Die Rheinpuls Health Care ist ein Unternehmen mit Sitz in Monheim, das Hygienemaßnahmen für Unternehmen wie Hotels, Arztpraxen und Supermärkte anbietet. Mit ihren Kernprodukten erreichen sie einen Schutz gegen Viren und Bakterien, der über den Schutz der einfachen Desinfektionen hinausgeht: die selbst desinfizierenden Oberflächenbeschichtungen und die neuartige „Photokatalyse“-Technologie Pure Air.

Kontakt:

Rheinpuls Health Care GmbH
Tel.: 02241 – 1625795
E-Mail: info@rheinpuls.de
Webseite: www.rheinpuls.de

Pressekontakt:
Ruben Schäfer
E-Mail: redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: Rheinpuls Health Care, übermittelt durch news aktuell

Themen zum Artikel

Rheinpuls Health Care-Gründer Sven Klee erklärt: Worauf sollten Unternehmen bei der Hygiene am Arbeitsplatz achten? Pressemeldungen-News

Neuste Themen

Pressemitteilung auf mehr als 50 Auto-News-Presseportalen mit einem Klick.

Mit unserem Dienst als Online-PR Verteiler machen wir dem Manko der fehlenden Präsenz Ihres Internetauftritts in den Suchergebnissen den Garaus, denn unser bewährter Service der Verteilung Ihrer Nachricht an die richtigen Stellen schafft Kontakte und fördert damit die Präsenz Ihres Internetauftrittes!

Nachrichten nach Themen

Beliebte Artikel