UmweltWeltpremiere in Sachen Hygiene: Berührungsloser Automat händigt erstmals Feuchttücher aus
News und Nachrichten

"Pressemeldung" Weltpremiere in Sachen Hygiene: Berührungsloser Automat händigt erstmals Feuchttücher aus

Weltpremiere in Sachen Hygiene: Berührungsloser Automat händigt erstmals Feuchttücher aus

Frankfurt am Main (ots) –

Erfinderfamilie rechnet bei Feuchttüchern mit einem Paradigmenwechsel

Eigentlich sei dieser technologische Schritt überfällig gewesen, erklärt Hygienepionier Hans Georg Hagleitner. „Kein Feuchttuch trocknet mehr aus, weil es ganz oben in der Packung liegt. Kein Finger kramt dort herum und schleppt Keime ein“, so der Erfinder über sein Werk. Den automatischen Feuchttuchspender hat Hagleitner am 12. Oktober 2022 in Frankfurt am Main vorgestellt, es sei weltweit das erste Gerät dieser Art: Der Apparat gibt Feuchttuch für Feuchttuch aus, ohne selbst berührt zu werden; zugleich konserviert er seinen Inhalt. Mit der Innovation will Hagleitner bei der Hygiene neue Standards setzen. Das Feuchttuch brauche den Spender wie die Milch einen Kühlschrank, betont der Erfinder.

Paradigmenwechsel soll Nachhaltigkeit fördern

Konkret handelt es sich um einen Desinfektionstuchspender: Die Hand fährt hin, ein Sensor reagiert, eine Drehscheibe öffnet sich, das Desinfektionstuch erscheint; nach dessen Entnahme schließt das Gerät vollautomatisch. Langfristig gehe es dabei allerdings nicht nur ums Desinfektionstuch, meint Stefanie Hagleitner; Hans Georgs Tochter leitet in seinem Unternehmen das Produktmanagement; die Erfindung läute allgemein eine neue Hygieneära ein, zeigt sich Stefanie Hagleitner überzeugt: „Kein Gast wird mehr in der fremden Box mit Feuchttoilettenpapier wühlen. Kein Stück Vlies wird in Zukunft weggeworfen, nur weil es eingetrocknet ist – keine Ressource verschwendet. Auch kein Elternteil wird mehr die Packung mit den Babytüchern suchen, denn die Spenderlösung ist fix montiert.“

Digitaler Haltbarkeitswächter

Steuerbar ist die Erfindung unter anderem digital. Eine App bietet beispielsweise einen Haltbarkeitswächter: „Gerade im Krankenhaus darf das Desinfektionstuch nicht ablaufen, sonst büßt es seine Wirkung ein“, schildert die Chemikerin und Desinfektionsexpertin Kerstin Heine. Generell kann der Spender Selbstauskunft geben, Anwendungsdaten übermitteln – online über den Füllstand und Energiestatus informieren. Das Gerät läuft wahlweise mit Netzstrom, Akku oder recycelbarer Energieeinheit; laut Herstellerangaben reichen Akku und Energieeinheit für je 20.000 Betätigungen.

Marktstart am 12. Oktober 2022

XIBU 2WIPE hybrid nennt Hans Georg Hagleitner seine Erfindung. Marktstart ist am 12. Oktober 2022, das Produkt gibt es fortan für Firmen zu kaufen.

Made in Austria

Hagleitner hat XIBU 2WIPE hybrid auf einer Pressekonferenz (https://streaming.ots.at/streaming/hagleitner-20221012/) in Frankfurt am Main präsentiert, von dort aus will er das Deutschland-Geschäft seiner Firma steuern. Der Industriebetrieb stellt den Spender, die Feuchttücher sowie hierfür das Desinfektionsmittel in einer zentralen Produktionsstätte in Zell am See (in Österreich) her.

Hagleitner

Hagleitner gestaltet Hygiene: Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Kosmetik – dazu Spender, Dosiergeräte und Apps. Die Ware entsteht in Österreich, und zwar in Zell am See. Hier hat Hagleitner den Muttersitz; hier wird geforscht, entwickelt und produziert. Zugleich betreibt das Unternehmen Beratungs-, Verkaufs-, Logistik- und Ausbildungsstätten, so agiert es an 27 Standorten in zwölf europäischen Ländern. In 66 Ländern weltweit sind Erzeugnisse ferner über Partner verfügbar.

Was Hagleitner bietet, zielt auf Betriebe und öffentliche Institutionen ab; direkt an Privatkunden richtet sich die Marke hagi.

1.314 Menschen beschäftigt Hagleitner insgesamt; 133,3 Millionen Euro Umsatz hat die Firmengruppe von April 2021 bis März 2022 erreicht, der Exportanteil macht hiervon 43,3 Prozent aus – so die Zahlen aus dem zweiten Pandemiejahr.

Familie

Hagleitner Hygiene gibt es seit 1971, dabei ist das Unternehmen fest in Familienhand. Hans Georg Hagleitner hat 1988 die Geschäfte seines Vaters Johann übernommen und lenkt seither den Betrieb. Hans Georgs Töchter Katharina und Stefanie wirken 2022 aktiv im Management mit: Katharina führt die Geschäfte in Italien und steuert zahlreiche Vertriebsagenden. Stefanie leitet das Produktmanagement und verantwortet die Konsumentenmarke hagi.

Download und Einbindungsdetails Video (https://www.apa-ots-video.at/video/06a58830d6264da2a58830d6266da241)

Pressekontakt:

Hagleitner Hygiene International GmbH
Bernhard Peßenteiner
Pressesprecher
+43 664 8549250
bernhard.pessenteiner@hagleitner.com
www.hagleitner.com

Original-Content von: Hagleitner Hygiene International GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen zum Artikel

Weltpremiere in Sachen Hygiene: Berührungsloser Automat händigt erstmals Feuchttücher aus Pressemeldungen-News

Neuste Themen

Pressemitteilung auf mehr als 50 Auto-News-Presseportalen mit einem Klick.

Mit unserem Dienst als Online-PR Verteiler machen wir dem Manko der fehlenden Präsenz Ihres Internetauftritts in den Suchergebnissen den Garaus, denn unser bewährter Service der Verteilung Ihrer Nachricht an die richtigen Stellen schafft Kontakte und fördert damit die Präsenz Ihres Internetauftrittes!

Nachrichten nach Themen

Beliebte Artikel