HandelHuawei Ecosystem Partner Conference: Liefergewähr und Nachhaltigkeitsversprechen
News und Nachrichten

"Pressemeldung" Huawei Ecosystem Partner Conference: Liefergewähr und Nachhaltigkeitsversprechen

Huawei Ecosystem Partner Conference: Liefergewähr und Nachhaltigkeitsversprechen

Düsseldorf (ots) –

Die 9. Huawei Ecosystem Partner Conference in München brachte nach zwei coronabedingten Online-Ausgaben alle Vertriebspartner von Huawei Deutschland wieder an einem Ort zum Austausch zusammen. Die wichtigsten Botschaften der Konferenz: Huawei bleibt auch in schwierigen Zeiten ein zuverlässiger Partner und hat die Themen Nachhaltigkeit und Cybersicherheit fest in seiner Agenda verankert.

Gigabit-Strategie in Deutschland eröffnet Chancen

Kevin Liu, seit Juni neuer Managing Director des Germany Enterprise Business von Huawei, richtete zur Eröffnung der Konferenz den Fokus auf Deutschland. „Die Digitalisierung ist in vielen Branchen wie Produktion, Handel oder Behörden Teil der Strategie geworden“, sagte Liu. Die Gigabit-Strategie der Bundesregierung – bis 2025 sollen 50 Prozent der Unternehmen und Haushalte ans Glasfasernetz angeschlossen sein, bis 2030 dann 100 Prozent – biete Huawei und seinen Vertriebspartnern einen Wettbewerbsvorteil: „Wir können wichtige Hardware innerhalb von zwei bis vier Wochen liefern und damit die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen. Unsere Glasfaser-Produkte versetzen Unternehmen in die Lage, ihren Endkunden neue Services anbieten zu können.“

Fast Track Promotion: Huawei gibt 2 – 4 Wochen Liefergewähr

Um Lieferengpässe bei wichtigen Technologiekomponenten zu vermeiden und Vertriebspartner pünktlich mit Produkten für Netzwerk, Speicher und Glasfaserverbindungen beliefern zu können, hat Huawei Maßnahmen in allen Abschnitten der Lieferkette getroffen. So ist etwa die Beschaffung auf Lieferanten in mehreren Regionen und Fabriken an verschiedenen Standorten verteilt. Die Produktion von Leiterplatten für die Chipfertigung geschieht parallel in Eigenregie und per Outsourcing in integrierten Fertigungszentren in fünf Ländern auf vier Kontinenten. Die Lagerhaltung ist in drei Ebenen (Rohmaterial, Halbfertig- und Fertigprodukte) aufgeteilt. Und die Lieferung läuft über globale Versorgungszentren und unterschiedliche Logistikrouten. „So können wir unseren Partnern eine Liefergewähr für ausgewählte Produkte geben“, sagt Jörg Karpinski, Sales & Marketing Director Huawei Deutschland EBG. „Wer heute bestellt, erhält seine Komponenten je nach Produkt binnen zwei bis vier Wochen geliefert.“ Die Fast Track Promotion läuft noch bis Ende 2022 und umfasst gefragte Switches, Router und Access Points für Netzwerke (https://e.huawei.com/de/solutions/enterprise-networks/delivery-promotion), Flash-Speicher (https://e.huawei.com/de/products/storage/all-flash-storage/flash-only-plus) sowie Glasfaserprodukte für Heimnetzwerke (https://e.huawei.com/de/solutions/enterprise-transmission-access/promotion/ont) und Rechenzentren (https://e.huawei.com/de/solutions/enterprise-transmission-access/promotion/dci).

Maßnahmen für eine nachhaltigere „Green IT“

Nachhaltigkeit ist keine Option mehr, sondern ein Muss: Deshalb übernimmt Huawei unter dem Motto „Technologie für einen besseren Planeten“ bereits seit Jahren Verantwortung für ein nachhaltigeres Wirtschaften. Huawei belegte 2021 laut Industrial R&D Investment Scoreboard der EU (https://iri.jrc.ec.europa.eu/scoreboard/2021-eu-industrial-rd-investment-scoreboard) Platz 2 im Unternehmensranking für weltweite Investitionen in Forschung und Entwicklung. Wichtige Ziele dabei: CO2-Emissionen reduzieren sowie erneuerbare Energien und die Kreislaufwirtschaft fördern. Bis 2025 wird Huawei zum Beispiel gegenüber 2019 die eigenen Emissionen um 16 Prozent verringern und die Energieeffizienz der wichtigsten Produkte um den Faktor 2,7 erhöhen. Künstliche Intelligenz (KI) spielt bei den Maßnahmen eine zentrale Rolle: Nur so lassen sich in Zukunft die zunehmenden Datenvolumen und Speichermengen energieeffizient steuern. Bei Netzwerken ist eine intelligente Vollautomatisierung das Ziel. So lässt sich auch die Nutzungsdauer von IT-Hardware deutlich verlängern. Und intelligente Datenspeicher mit einer F2F2X-Architektur können den Energiebedarf von Speichersystemen halbieren. Maßnahmen, die zu einer nachhaltigeren „Green IT“ führen – unabdingbar angesichts des Energiehungers von Rechenzentren weltweit (https://www.huawei.com/de/deu/magazin/digitale-infrastruktur/gruenes-rechenzentrum).

Cyber Security: Blick hinter die Kulissen

Neben der Vorstellung der neuen Produktfamilien für Campusnetze, Rechenzentren, Wide Area Networks (WAN) und Cyber Security erhielten die Konferenzteilnehmer in München auch einen virtuellen Blick auf die Innovations-Aktivitäten von Huawei in puncto Cybersicherheit. Zusätzlich zu den globalen Sicherheitszentren in Dongguan und Brüssel sorgen bei Huawei inzwischen fünf regionale Hubs weltweit für Transparenz und Vertrauen in Sachen Cybersicherheit, so auch in Deutschland. „Wir wollen Vertrauen schaffen, indem wir ein transparent vertrauenswürdiges Produkt-Portfolio bereitstellen“, sagte Michael Lemke, CSO Huawei Deutschland. „Das bedeutet auch: Transparenz schaffen in puncto System-Design, Code, Erstellung, Prüfung, Freigabe und Bereitstellung. Wir laden jeden dazu ein, sich unsere entsprechenden Prozesse selber anzuschauen.“ Huawei kooperiert zum Beispiel mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in den Bereichen neue Technologien sowie Standardisierung und Zertifizierung. So hat Huawei neben der ISO 27001 für sämtliche Wertschöpfungsprozesse des Produktportfolios in diesem Jahr auch die Zertifizierung ISO 27701 für den Schutz im Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten.

Informationen zu Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 195.000 Mitarbeiter:innen und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt über 107.000 Mitarbeiter:innen im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2.500 Mitarbeitende an 18 Standorten. In München befindet sich das größte europäische Forschungszentrum von Huawei.

Pressekontakt:

Pressekontakt (Enterprise) Huawei Technologies Deutschland GmbH:
Bing Hao
Tel.: +49 (0) 6196 9697 6190
E-Mail: Bing.Hao@huawei.com

Pressekontakt (Corporate) Huawei Technologies Deutschland GmbH:
Patrick Berger
Tel.: +49 (0) 30 3974 796 101
E-Mail: Patrick.Berger@huawei.com

Original-Content von: Huawei Deutschland Enterprise, übermittelt durch news aktuell

Themen zum Artikel

Huawei Ecosystem Partner Conference: Liefergewähr und Nachhaltigkeitsversprechen Pressemeldungen-News

Neuste Themen

Pressemitteilung auf mehr als 50 Auto-News-Presseportalen mit einem Klick.

Mit unserem Dienst als Online-PR Verteiler machen wir dem Manko der fehlenden Präsenz Ihres Internetauftritts in den Suchergebnissen den Garaus, denn unser bewährter Service der Verteilung Ihrer Nachricht an die richtigen Stellen schafft Kontakte und fördert damit die Präsenz Ihres Internetauftrittes!

Nachrichten nach Themen

Beliebte Artikel